Physiotherapie (Krankengymnastik)

Die Physiotherapie hilft dabei, unsere Bewegungs- und Funktionsfähigkeit zu verbessern, wiederherzustellen oder zu erhalten.

Was versteht man unter Physiotherapie?

Unter Physiotherapie wird zum einen die Bewegungstherapie (Krankengymnastik) sowie die physikalische Therapie verstanden. Als natürliches Heilverfahren nutzt die Physiotherapie natürliche Anpassungsmechanismen des Körpers, um Störungen körperlicher Funktionen gezielt zu behandeln oder als Maßnahme in der Gesundheitsvorsorge (Prävention) diese zu vermeiden. Sie dient als eine sinnvolle Alternative oder auch Ergänzung zu einer operativen, bzw. medikamentösen Behandlung. 

Die Bewegungstherapie (früher als „Krankengymnastik“ bezeichnet), basiert auf passives (durch äußere Kräfte, zum Beispiel vom Therapeuten geführten) als auch aktives (selbständig ausgeführten) Bewegungen, die nur von ausgebildeten Physiotherapeuten durchgeführt werden kann. Auf diese Weise sollen körperliche Fehlentwicklungen korrigiert und Heilungsprozesse eingeleitet oder unterstützt werden. Der Patient soll sozusagen die „richtigen“ Bewegungsabläufe erlernen.

Bei der physikalischen Therapie erfolgt die Behandlung mit mechanischen Reizen (Massagen), mit thermischen Reizen (Wärme und Kälte), mit Wasser (Hydrotherapie) oder mit Strom (Elektrotherapie).

  • Physiotherapie Praxis Gundelfingen
  • Physiotherapie Praxis Freiburg
  • Krankengymnastik Praxis Gundelfingen
  • Physiotherapie Praxis Freiburg

Wann wird die Physiotherapie angewandt?

Ein Arzt kann die Physiotherapie zur Prophylaxe, Therapie oder Rehabilitation verordnen. Sie kommt bei einer Vielzahl unterschiedlicher Krankheitsbilder zum Einsatz.

Physiotherapeutische Maßnahmen sind ein effektiver Bestandteil der Behandlung zahlreicher orthopädischer Krankheiten. Beispiele dafür sind Knochenbrüche (Frakturen), Bänder-, Sehnen- oder Muskelrisse, Gelenkoperationen, Gelenkersatz durch Kunstgelenke, Gelenkverschleiß (Arthrose) sowie entzündliche Gelenkerkrankungen (zum Beispiel Rheuma).

Auch bei Erkrankungen im Bereich des Zentralnervensystems (z.B. bei Schlaganfall, Multipler Sklerose (MS), Parkinson oder Querschnittslähmung) kommt die Physiotherapie zur Anwendung. Bei chronischen Erkrankungen kann sogar eine lebensbegleitende Therapie erforderlich werden.

Die Physiotherapie wird außerdem bei Erkrankungen der inneren Organe angewendet, beispielsweise bei Erkrankungen der Atmungsorgane (z.B. Asthma), Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, oder Erkrankungen der Nieren, Harn- und Geschlechtsorgane.

Was erwartet Dich bei der Physiotherapie?

Die Untersuchung und Behandlung orientieren sich nach dem individuellen Problem des Patienten. Dazu wird zunächst durch Abtasten vor allem die Beweglichkeit näher bestimmt. Anschließend legen wir zusammen ein individuell ausgerichtetes Behandlungskonzept fest. Zu den Kernzielen der Physiotherapie zählen:

Linderung von Schmerzen
Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung
Steigerung von Ausdauer und Kraft
Schulung von Koordination und Beweglichkeit

Diese grundsätzlichen Wirkungsziele bestehen nicht getrennt voneinander, sondern stehen zueinander in Beziehung. Letztendlich ist immer die aktive Zusammenarbeit zwischen Therapeuten und Patient entscheidend für den Therapieerfolg.

Die Physiotherapie zählt zu den Pflichtleistungen der gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen der medizinischen Grundversorgung. Jedoch werden die Kosten der Behandlung nicht immer vollständig von den Krankenkassen bezahlt. Frage einfach bei der Krankenkasse nach.

Therapiezentrum Gundelfingen

Inhaber: Tobias Venohr

79194 Gundelfingen

Feldbergstraße 17

Telefon

0761 / 28 53 93 17

Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung